Gemeinsames Dach für Kellereien

Elf Kellereien, 6350 Hektar Rebfläche, 5250 Weinbauern

Gleich elf Kellereien aus dem Trentino finden Platz unter dem Dach des 1950 gegründeten Konsortiums Cavit. So erstreckt sich das Einzugsgebiet von Cavit auf nicht weniger als 6350 Hektar Rebfläche, die von 5250 Winzerfamilien bewirtschaftet werden. Klar ist: Die Palette ist extrem breit, aber ein paar Perlen gibt’s trotzdem – allen voran Vino Santo und Spumante.

Es sind zuerst einige wenige Genossenschaftskellereien, die 1950 ein Konsortium aus der Taufe heben, in dem Kräfte gebündelt und Synergien genutzt werden sollten. Es wird zum Erfolgsmodell, dem sich nach und nach weitere Kellereien anschließen. Heute lenkt Cavit den Weinbau in weiten Teilen des Trentino.

Als Önologe verantwortlich zeichnet dabei Anselmo Martini, der besonders stolz auf die Cavit-Linie „Maso“ ist: „Diese Linie haben wir mit den Forschern des Instituts San Michele entwickelt, sie stellt unser Topprodukt dar – echte Crus, die an klar definierte Terroirs gebunden sind“, so Martini.

Über ein Dutzend Sorten hat Cavit im Sortiment, es spiegelt damit die ganze Breite des im Trentino angebauten Weins wider. Als Besonderheit hervorheben lässt sich dabei der Süßwein Vino Santo Trentino DOC, für den die Lese meist spät im Oktober stattfindet. Bekannt ist das Konsortium Cavit zudem für seine Sekte. Die Grundlage dafür liefern zahllose Rebsorten, die klassisch in der Flasche vergoren werden.
Brückenweg 31,33, 38123, Trient
Tel. +39.0461.381791

www.cavit.it
Lieferservice
„Diese Linie haben wir mit den Forschern des Instituts San Michele entwickelt, sie stellt unser Topprodukt dar – echte Crus, die an klar definierte Terroirs gebunden sind.“
Anselmo Martini, verantwortlicher Önologe bei Cavit
Weitere Informationen finden Sie unter www.cavit.it

Unsere Winzer kennenlernen

Charakter, Leidenschaft und Einsatz für den Wein

WEINdrücke:Erlebt, genossen, geteilt