Kellerei Schreckbichl

Die Rebellen aus Schreckbichl

Gemeinsam für Qualität und Nachhaltigkeit

Rebellen waren die 26 Weinbauern aus Schreckbichl bei Girlan, die im Jahr 1960 ihre eigene Genossenschaft gründeten, um von den damaligen Weinhändlern unabhängiger zu sein. Sie benannten die junge Genossenschaft nach ihrer Heimat, dem kleinen Weiler Schreckbichl.

Pioniere waren die Schreckbichler aber auch, denn nach der Gründung begannen sie konsequent an der Qualitätsspirale zu drehen.

Heute arbeiten die 300 Mitglieder und die Mitarbeiter der Kellerei nach diesem Vorbild konsequent weiter. Die 300 Weinbauern bauen den Wein auf einer Gesamtfläche von 300 Hektar an. Die Weinberge liegen zwischen 230 und 650 Metern über dem Meeresspiegel in einem der besten Anbaugebiete Südtirols. Angebaut werden insgesamt 14 Sorten, 35 Prozent der Weine sind Rotweine, 65 Prozent Weißweine.

Arbeiten im Einklang mit der Natur ist bei Schreckbichl schon lange ein Thema und gilt nicht nur für den Weinbau, wo so schonend wie möglich angebaut und ausschließlich von Hand geerntet wird, sondern bezieht auch den Keller mit ein. Seit dem Abschluss der Umbauarbeiten im Frühjahr 2012 machen Photovoltaikpaneele und ein Wärmerückgewinnungssystem die Kellerei zu einem großen Teil energie-autark.
Weinstraße 8, 39057, Girlan / Eppan
Tel. +39 0471 664246

www.colterenzio.it
Führung
Verkostung
Lieferservice
Direktverkauf
Auszeichnung
Lieferservice
Direktverkauf
„Das Terroir ist günstig, es sind genügend Rebflächen vorhanden und die Weinbauern leisten unermüdliche Arbeit.“
Martin Lemayr, Kellermeister der Kellerei Schreckbichl
Angebaute Weinsorten
Lagrein
Blauburgunder
Petit Manseng
Müller Thurgau
Chardonnay
Weißburgunder
Vernatsch
Gewürztraminer
Sauvignon Blanc
Riesling
Goldmuskateller
Merlot
Pinot Grigio
Cabernet Sauvignon
Weitere Informationen finden Sie unter www.colterenzio.it

Unsere Winzer kennenlernen

Charakter, Leidenschaft und Einsatz für den Wein

WEINdrücke:Erlebt, genossen, geteilt