Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Weingut Niedrist Ignaz

Fast 70 Jahre lang ruhte am Weingut Niedrist in Girlan die Weinproduktion. 1922 eingestellt, wurde sie erst 1989 von Ignaz und Elisabeth Niedrist wieder aufgenommen. Heute bearbeiten die Niedrists drei Weinberge in Girlan, Eppan Berg und Bozen/Gries und stellen hochwertige Flaschenweine her. Im Zeichen der Eule.

Die Eule gilt im Allgemeinen als Symbol der Weisheit und Umsicht, zwei Werte, die auch in der Familie Niedrist hochgehalten werden. Deshalb ziert die Eule die Etiketten der Niedrist-Weine, die – nach einer politisch und familiär bedingten Pause von fast sieben Jahrzehnten – seit mittlerweile mehr als 30 Jahren wieder auf dem Markt sind. Schließlich liegt der Weinhof mitten in einem der klassischen Weinbaugebiete unseres Landes und weist damit die besten Voraussetzungen für die Produktion von Qualitätsweinen auf.

Diese nutzen heute Ignaz Niedrist, seine Frau Elisabeth und die Kinder Maria, Franz und Johannes, und zwar dank erstklassiger Lagen und einer ganzen Menge Einsatz. „Die Rebarbeit erfolgt zu einem großen Teil von Hand, als einziger Dünger dient Rindermist und bei den Trauben setzen wir auf niedrige Erträge und eine entsprechend hohe Qualität“, sagt Ignaz Niedrist.

Im historischen hofeigenen Keller des Weinguts Niedrist in Girlan entstehen so vielschichtige, harmonische Weine mit Charakter. So finden sich im roten Sortiment u.a. eine Kalterersee Auslese und ein Blauburgunder Riserva, ein Lagrein Riserva und ein Merlot. Bei den Weißweinen setzt das Weingut Niedrist auf Weißburgunder, Sauvignon und Riesling.

Angebaute Weinsorten
lagrein
blauburgunder
chardonnay
weissburgunder
vernatsch
sauvignon
riesling
merlot