Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Weingut Stroblhof

Auf ein halbes Jahrtausend Tradition können wohl nur die wenigsten Betriebe verweisen. Egal aus welcher Branche. Das Weingut Stroblhof in St. Michael / Eppan kann genau das: Seine Wurzeln reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück, seit damals wird hier Wein angebaut. Und seit über 100 Jahren auch eine Gastwirtschaft betrieben.

Dieses zweite Standbein wird im Jahr 1900 geschaffen, hat also auch schon eine 120-jährige Geschichte auf dem Buckel. Dieser Geschichte ist man am Stroblhof treu, der heute nicht nur Weingut und Restaurant ist, sondern auch ein Hotel, in dem Rosmarie Hanni Ausserer mit ihrer Familie den Ton angibt. Das tut sie auch am Weingut, dessen Fundament fünf Hektar Weinberge bilden. Diese liegen an den nach Osten und Südosten ausgerichteten Hängen der Mendel auf einer Höhe von 500 Metern.

Hier wachsen auf kalk- und porphyrhaltigen Böden Chardonnay und Weißburgunder, Sauvignon und Blauburgunder. „Die besonderen Böden an den Mendelhängen, das alpin-mediterrane Klima, ausreichend Sonne und die kühlen Fallwinde sorgen dafür, dass unsere Lagen mineralisch-fruchtige Weißweine und elegante, ausdrucksstarke Blauburgunder hervorbringen“, erklärt Rosmarie Hanni Ausserer.

Und weil ein halbes Jahrtausend Tradition verpflichtet, geht man im Weingut Stoblhof in St. Michael / Eppan auch bei Gärung und Lagerung einen entsprechend traditionellen Weg. Sie erfolgen in Eichenfässern. Wie schon vor Jahrhunderten.


Angebaute Weinsorten
blauburgunder
chardonnay
weissburgunder
sauvignon